bus-final-klBaden hat endlich eine Nachtbuslinie. Kosten: 1 Euro pro Fahrt. Das alles nicht nur am Wochenende, sondern täglich!
Badens Jugend-Gemeinderat und JVP Obmann Gottfried Forsthuber freut sich: „Ab jetzt gibt es stündlich eine sichere und kostengünstige Verbindung vom einen zum anderen Ende Badens. Zusätzlich bietet die Buslinie eine rasche Anbindung zu Umlandgemeinden und nach Wien.“ Erreicht wird das mit einer Kooperation zwischen der Stadt und dem Verkehrsverbund Ostregion (VOR), bei der die „Casinobuslinie 360“ zu einer vollen Nachtbuslinie aufgewertet wird.

„Bis vor Kurzem war das Ein- und Aussteigen nicht bei allen Stationen möglich, das hat sich jetzt geändert.“ berichtet Forsthuber. Damit gibt es stündlich bis 4 Uhr früh eine günstige Verbindung vom einen Ende der Stadt zum anderen. „Einer entspannten Lokaltour mit sicherer Heimfahrt steht damit nichts mehr im Weg.“ freut sich der Jugend-Gemeinderat.

 

Badens Bürgermeister Kurt Staska will vor Allem eine Alternative zum Auto bieten: „Wir alle kennen die tragischen Folgen eines Unfalls unter Alkoholeinfluss. Eine Fahrt im Nachtbus kann das vermeiden.“ Der Preis ist jedenfalls Konkurrenzfähig: Mit ÖBB Vorteilscard kostet die Fahrt innerhalb Badens nur 1 Euro.

 

In der Bewerbung setzt die Stadt auf Internet und Plakate in Lokalen. Nähere Infos: Nachtbus-baden.at

 

BU: Stadtgemeinde und VOR arbeiten zusammen: GR Peter Ramberger, Bgm. Kurt Staska und Jugend-GR Gottfried Forsthuber freuen sich über den Nachtbus Baden.